Was brauche ich für ein kleines Tonstudio zuhause?

      Was brauche ich für ein kleines Tonstudio zuhause?

      Hallo,

      ich habe vor mir zuhause ein kleines Tonstudio einzurichten. Wir werden mehr in Richtung Rap gehen, also werden wir nur Gesang aufnehmen u keine Instrumente. Also Programm verwende ich zurzeit FruitLoops u Magix. Komm mit beiden Programmen sehr gut zurecht, aber wenn Ihr vlt bessere wisst, dann immer her damit :)

      Verschoben: ►►► Kleines Tonstudio zuhause? Wie soll ich den Raum abdämmen??

      Habe in Google schon bisschen gesucht u einges dazu gefunden, jedoch sind die Threads dazu schon etwas älter, oder übersteigen mein Budget, was so ca. bei 1000€ liegt (+/- 500€).

      Jetzt zu meiner Frage:
      Was brauch ich alles um einigermaßen gute Soundaufnahmen zu machen. Externes Interface, Monitorboxen, Mischpult analog oder digital, Mikros, uisw.

      Vlt könnt Ihr mir ne gute Seite nenne, wo ich alles bestellen kann u gegebenfalls gleich paar links, mit euer Meinung nach für meinen zweck ausreichenden Komponenten.

      Bis jez habe ich nur einen PC (X4 2,8 Ghz, 8 GB RAM, Win 7) und die oben genannten Programme.

      Vielen Danl ;)
      Hallo,

      sinnvoll ist folgendes Equipment in dieser Reihenfolge:

      2-Kanal-Soudnkarte (Extern, USB, gute Preamps)
      Kondensatormikrofon (Großmembran)
      1 Paar Studiolautsprecher
      gute Kabel

      Verschoben: ►►► Kleines Tonstudio zuhause? Wie soll ich den Raum abdämmen??

      Bei dem oben angesprochenen Equipment soltest Du auf Ausgewogenheit achten. Beispielsweise macht es wenig Sinn, wenn Du ein sau teures Mikrofon kaufst und die günstigste Soundkarte. Es sollte alles zu einander passen. Ich gebe Dir hier mal ein Paar Empfehlungen und eine Aufteilung des Budgets, was sich bewährt hat. Ich gehe jetzt von 1200 Euro aus:

      Soundkarte - ca. 200 Euro

      > Steinberg CI-1 (105 Euro, mach Sinn bei der Nutzung von Cubase)
      > Focusrite Scarlett 2i2 (139 Euro, klingt sehr ansprechend, netter Headroom)
      > Avid MBox Mini standalone (235 Euro, bin selber MBox USer, sehr guter Preamp, beste Latenzwerte)
      > Hinweis: Tascam hat auch sehr interessante Interfaces in der Preisklasse, die aber alle unsymmetrische Ausgänge haben, also Finger weg.

      Mikrofon - ca. 300 Euro

      > AKG Perception 220 (149 Euro, sehr hoher Output, etwas Höhenbetont)
      > sE Electronics X1 (159 Euro, sehr hohe Sprachverständlichkeit)
      > Audio-Technica AT-2035 (199 Euro, sehr neutral, etwas "Steril")
      > Blue Spark (219 Euro, ich finds cool, kann man einiges mit machen und hat nicht jeder, Geheimtipp)
      > sE Electronics X1R (339 Euro, Du machst Rap und da macht auch ein Bändchenmikrofon Sinn. Dieses habe ich seit 2 Wochen im eigenen Besitz und bin echt begeistert). Es klingt nicht mittig, wie es Bändchen häufig tun, sondern sehr ausgewogen.

      Lautsprecher - ca. 600 Euro

      > Focal CMS40 (600 Euro pro Paar, diese Größe reicht für den beschriebenen Raum, Focal ist neutral aber nicht anstrengend, da kann man eine Weile drauf mixen)
      > Genelec 8020 BPM (650 Euro, sehr kompakte Dektop Monitore, klingen sehr neutral und ebenfalls nicht anstrengend)
      > Adam Audio A5X (680 Euro, sehr neutral, guter Hochtöner, etwas mehr Volumen als die beiden schon erwähnten Pärchen)

      Zubehör - ca. 100 Euro

      Cordial CFM oder CPM Serie ist bei Kabeln in Ordnung, nicht CCM oder No Name. Achte dabei auf Neutrik Stecker.

      Das Zubehör setzt sich aus Kabeln und Eventualitäten zusammen. Du brauchst mindestens 2 Line Kabel für die Monitore, 1 XLR Kabel für das Mikrofon, einen Popp-Schutz für das Mikrofon und natürlich ein Stativ.

      FL Studio geht als Software in Ordnung. So lange Du dort nicht an Deine Grenzen stößt, würde ich dabei bleiben. Eventuell ist für Dich Reason interessant. Das bekommst Du mit einem guten 2-Kanal Interface als Essential Version für 400 Euro. Die Software ist intuitiv und bietet genug Sounds, die eigene Stimme musikalisch zu untermalen.

      So denn, hoffe es hilft Dir ein Stück weiter.
      Vielen Dank schon mal, hilft mir sehr weiter :D

      Jez mal kurz paar fragen:

      Die Monitorboxen müssen am Interface angeschlossen werden, richtig
      ???
      Dient dieser dann gleich als verstärker, oder brauch ich da auch noch einen?
      U warum müssen die Monitorboxen so teuer sein???
      Gibts da nen gewissen Unterschied zu "normalen" Boxen.
      Dachte Monitorboxen sind normlae Boxen, die direkt am Monitor bzw. beim DJ oder so stehen,d amit die verstehen, was sie gerade machen :)
      Hallo zusammen,
      hallo MikeRofon,
      da hat dir acousticstyle ja eine nette Kombination vorgestellt.

      Die Monitorboxen sollten einen recht neutralen und aufgelösten Klang über den gesamten Frequenzbereich abliefern. Leider gibt es gerade in der Kategorie nichts, was als HiFi-Lautsprecher dazu ersatzweise herhalten könnte. Da wird gerne auf Kosten der Klasse was dazugedichtet, vor allem im Bassbereich geht hier häufig Masse vor Klasse. Es gibt zwar Ausnahmen, doch die sind dünn gesät (und dann in der Regel sogar noch teurer)

      Die Lautsprecher sind Aktivboxen, also mit eingeabutem Verstärker. Das ist, gemessen am Preis, dann auch schon wieder ausgesprochen günstig.

      Und ja, sie werden per XLR/ oder Klinke symetrisch direkt am Interface angeschlossen.
      “Rudy Van Gelder is, quite simply, the greatest recording engineer in jazz history.” Steve Huey
      Hallo,

      nimm unbedingt aktive Monitore und nein, das ist nicht teuer. Bei "teuer" hättest Du in dem von mir vorgeschlagenem Preisrahmen nicht mal einen Hochtöner bekommen. Und: Die Monitorboxen sind Deine Ohren!!! Da zu sparen, wäre fatal. Denke aber, mit meiner "Geldaufteilung" solltest Du ein gut abgestimmtes Setup bekommen. Es ist überschaubar, bezahlbar und vor allem: unkompliziert. Viel Erfolg.